Amalgamsanierung

Amalgam ist eine Legierung aus Quecksilber und anderen Metallen ( Silber, Zinn, Zink, Kupfer), ein Material mit einzigartigen Eigenschaften.

Neben der einfachen Handhabung und der guten Haltbarkeit ist Amalgam ein  druckfestes, günstiges Füllmaterial. Amalgam ist als ästhetisches Füllmaterial nicht einsetzbar ( wegen der Farbe).

In den letzten Jahren ist Amalgam wegen seines Quecksilbergehaltes in Verruf gekommen ( ein Körpergift).

Personen mit Amalgam in den Zähnen haben eine etwas höhere Quecksilberkonzentration im Blut und in den Organen.  Vor allem beim Legen der Füllung und beim Herausbohren wird vermehrt Quecksilber freigesetzt.

Aus Sicht der ganzheitlichen Medizin wird eine Amalgam-Sanierung befürwortet. 



Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren